AdobeStock_348290422.jpeg
Logo_escooter-guide-01.png

(e)scooter  guide

Alles über die neue eMobility

Nicht nur in urbanen Ballungsräumen erfährt die micro Mobilität zunehmend an Bedeutung. Kleinstfahrzeuge bieten für kurze Wege eine emissionsarme und kostengünstige Ergänzung zum Auto. Speziell e-Scooter nehmen wenig Raum ein und lassen sich zusammengeklappt praktisch überall mitnehmen.

Für Einsteger gibt es viele Fragen!

Die (e)scooter guide wird regelmäßig erweitert . Sollten Sie noch Fragen haben rufen Sie uns an. (Alle Angaben ohne Gewähr - Irrtümer vorbehalten)

Mieten oder besser kaufen?


Als echte Alternative zum Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln prägen (e)scooter in zunehmendem den Nahverkehr. Als Leihscooter findet man sie an jeder Ecke, vor allem in Großstädten verschandeln die oftmals schlecht gepflegten e-scooter das Straßenbild. Neben den hygenischen Bedenken werden primär oftmals der schlechte Ladezustand und die technischen Mängel kritisiert. Natürlich kann man in einer fremden Stadt einfach über das Smartphone mal eben einen (e)scooter mieten, so hat man keine Investionskosten und kann spontan günstig touristische Ziele ansteuern. Will man jedoch unäbhängig und langfristig kostengünstig flexibel sein, so entscheidet man sich bessser für den Kauf eines hochwertigen (e)scooters. Damit man auch legal unterwegs ist haben wir ausschliesslich Markenprodukte mit deutscher Straßenzulassung in unser Programm aufgenommen. Ein weiterer Vorteil gegenüber der Leihscooter ist der praktische Klappmechanismus, der an vielen Leihscootern natürlich fehlt. So kommt man mit (e)scooter im Kofferaum bis an die Stadtgrenze, wo man günstig sein Auto parken kann. Die letzte Meile in die Stadt erledigt man dann gemütlich mit dem (e)scooter an der frischen Luft. Mit dem eigenen Roller ist man vertraut und hat bei regelmäßiger Nutzung die Kosten im direkten Vergleich zum Leihscooter bereits im ersten Jahr kompensiert.




Benötigt man eine Straßenzulassung?


Als flexibele Alternative zu herkömmlichen Verkehrsmitteln stehen bereits seit einigen Jahren (e)scooter in der Diskussion. In welcher Art diese im Straßenverkehr erlaubt sind wird durch die offizielle Straßenzulassung seit 2019 festgesetzt. Ohne Straßenzulassung besitzen (e)scooter keine Freigabe für den öffentlichen Straßenverkehr. Die Verordnung für Elektrokleinstfahrzeuge regelt die Voraussetzungen für die Zulassung von (e)scootern). Hierdurch werden Leistungsbegrenzung, die Maximalgeschwindigkeit, verkehrssicherheitsrechtliche Mindestanforderungen, diverse Ausstattungsmerkmale, die Nutzung im öffentlichen Straßenverkehr, das Mindestalter des Fahrers, die Versicherungsbedingungen und die Fahrerlaubnis festgesetzt. Die Straßenzulassung bedeutet jedoch nicht, dass (e)Scooter neben Autos und Bussen im normalen Straßenverkehr nutzbar sind. Sie müssen auf Radwegen gefahren werden. Ausschliesslich wenn kein Radweg vorhanden ist, kann der Fahrer auf die Straße ausweichen. So werden keine Fußgänger gefährdet. Das Fahren auf Bürgersteigen und Gehwegen ist nicht erlaubt, weder bei langsamen Geschwindigkeiten oder wenn der Motor ausgeschaltet ist. Hier drohen satte Bußgelder. Der Fahrer eines (e)scooters mit Straßenzulassung muss mindestens 14 Jahre alt sein. Die Geschwindigkeitsbeschränkung ist auf 20 km/h begrenzt. Ein gesonderter Führerschein wird nicht benötigt. Bevor man sich jedoch in den öffentlichen Straßenverkehr begibt sollte man an einem geeigneten Ort die sichere Handhabung ausreichend üben. Ein Versicherungsschutz ist Voraussetzung. Schutzausrüstung wie Protektoren und Helme sind zwar keine Pflicht jedoch empfehlenswert. Zudem sind diese oft schickes Accessoire. Wir haben hierzu einige stylische Helme im Programm.




Welche Regeln gelten im Straßenverkehr?


Eine der häufigsten Fragen junger Nutzer ist ob ein Führerschein benötigt wird? Nein, man benötigt bislang keinen Führerschein, lediglich schreibt der Gestzgeber ein Mindestalter von 14 Jahren vor. Sobald ein (e)scooter am öffentlichen Straßenverkehr teilnimmt gilt die Versicherungspflicht. Kostengünstig bieten bereits fast alle Versicherungen entsprechende Versicherungsplaketten online an. Innerhalb weniger Tage liegt das Kennzeichen im Briefkasten. Neben der Haftpflicht bieten einige Anbieter interessante Optionen der Teilkasko an. Die (e)scooter dürfen auf allen Radwegen benutzt werden; auf Gehwegen ist sie verboten! Ist kein Radweg vorhanden, so muss man auf der Straße fahren. Im Falle einer Einbahnstraße ist der Nutzung nur dann erlaubt, wenn er Verkehrsschild mit der Aufschrift "e-scooter frei) darauf hinweisst. (e)scooter und Alkohol sind ein absolutes "No go!" Hier fallen zu Recht hohe Strafen ab einer Promillegrenze von maximal 0,5 Promille im Blut an. Don´t drink and drive - bitte.




Wartung und Reparatur


Eine regelmäßige Wartung sowie Kontrolle ist Voraussetzung für eine lange Lebensdauer und viel Freude an Ihrem (e)scooter. Achten Sie auf ordentliche Funktion der Bremsanlage, gleichbleibende Beschleunigung, untypische Geräusche und Stabilität der Komponenten. Reinigen Sie Ihren (e)scooter gemäß der Herstellervorgaben regelmäßig. Falls Sie Ihren (e)scooter selber warten oder einmal reparieren möchten, alle renomierten Händler bieten hierzu in den Handbüchern die wichtigsten Kontaktdaten an. Im Internet findet man bei vielen Markenherstellern zudem anschauliche Video-Tutorials. Komplizierte Arbeiten oder Sicherheitsrelevante Arbeiten sollten ausschliesslich von Profis vorgenommen werden.




Was gibt es bei den Akkus zu beachten?


Renommierte Hersteller nutzen hochwertige Akkus mit langer Lebensdauer und hohen Ladezyklen. Leistungsstärkere Akkus bieten in der Regel höhere Reichweiten. Dafür sind diese in Relation meist schwerer. Achten Sie darauf ausschliesslich die Originalladegeräte zu verwenden. Eine regelmäßige Nutzung verlängert die Haltbarkeit der Akkus. Schützen Sie die Akkus gemäß Herstellervorgaben vor zu hohen und zu niedrigen Temperaturen. Bei einige Modellen (z.B. emicro Condor II) kann der Akku entnommen werden. So kann man diesen optimal lagern und bei Bedarf noch einen Zweitakku nutzen.




Wo bekomme ich Ersatzteile für meinen (e)scooter?


Alle Markenhersteller haben ein schnell verfügbares Ersatzteilsortiment. Egal ob Reifen oder Akku. Gerne helfen wir Ihnen bei der Ersatzteilversorgung aller bei uns geführten Premiummodelle.




Wo versichere ich meinen (e)scooter?


Bei Nutzung eines E-Scooters mit einer Geschwindigkeit über 6km/h im öffentlichen Straßenverkehrs benötigt maneine (e)scooter Versicherung. Als Nachweis dient die Klebe-Plakette, welche gut sichtbar unter dem Rücklicht angebracht wird. Ohne eine entsprechende Versicherung drohen hohe Strafen. Das Risiko lohnt sich nicht! Einen E-Scooter versichern ist kostengünstig und hat viele Vorteile. Eine spezielle (e)scooter Versicherung fndet man bei fast allen Versicherungen. Der Antrag kann problemlos online gestellt werden und das Kennzeichen liegt innerhalb weniger Tage im Briefkasten.





Vergleich (e)scooter nach EKFV

(alle Angaben ohne Gewähr - Irrtümer vorbehalten)

(e)scooter Modelle

Dauerleistung

Reichweite

Reifen

Gewicht

Max. Gewicht

UVP Hersteller

Egret Ten V4 48 V

500 Watt

bis 40 km

10" Luft

17 kg

100 kg

€ 1649,-

Egret Ten V4 36 V

350 Watt

bis 40 km

10" Luft

17 kg

100 kg

€ 1649,-

e-micro Condor 2 (DE)

350 Watt

bis 25 km

250/200 mm Gummi 

13,5 kg

100 kg

€ 1199,-

e-micro Explorer

350 Watt

bis 25 km

200 mm Gummi

13,5 kg

100 kg

€ 1099,-

Ninebot Max G30D

350 Watt

bis 65 km

10" Luft

19,5 kg

100 kg

€ 799,-

STEEREON C20

500 Watt

bis 50 km

16/12,5" Luft

20,5 kg

130 kg

€ 2999,-

STEEREON C25

500 Watt

bis 50 km

16/12,5" Luft

21 kg

130 kg

€ 2999,-

STEEREON S20

500 Watt

bis 50 km

16/12,5" Luft

20,5 kg

130 kg

€ 3349,-

STEEREON C25

500 Watt

bis 50 km

16/12,5" Luft

22 kg

130 kg

€ 3449,-

The-Urban xT1

300 Watt

bis 25 km

10" Luft

17,5 kg

120 kg

€ 799,-

The Urban xR1

300 Watt

bis 25 km

8,5" Luft

16 kg

120 kg

€ 699,-

The-Urban xC1

300 Watt

bis 25 km

8,5" Luft

14 kg

120 kg

€ 549,-

The Urban xH1

350 Watt

bis 30 km

10" Luft

17 kg

100 kg

€ 999,-

SXT Buddy V2

350 Watt

bis 40 km

8,5" Luft

14 kg

100 kg

€ 999,-

Recyling-01.png